Aktuelles Magazin

tt 31

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 409 Gäste und keine Mitglieder online

Ravnsvart - In den Fängen der KälteRavnsvart - In den Fängen der Kälte
(Eigenproduktion)

Das Intro „Blut & Rache“ greift nordische, sehnsuchtsvolle, Wongraven-artige (Keyboard)Melodien auf und verbindet diese mit hintergründigem Schwerterrasseln ehe mit „Seelenwanderung“ die Schlacht schließlich ins heimische Wohnzimmer getragen wird.

Das Deggendorfer Trio wütet sich – bis auf ein paar kleine Ruhepausen wie z.B. das akustische Zwischenstück „Ravnsvart“ oder der Synthie-Stimmungsmoment „Zwischen Zorn und Nebel“ – mit viel Hass im Bauch und scharfen Äxten durch den eiskalten Schwarzmetallwald. Das misanthropische, zutiefst bittere Klima des Debüts wird von gelegentlich auftauchenden, melodischen Leads durchsetzt, so dass keine Monotonie aufkommen kann. Stilistisch hält man sich dabei an den Black Metal skandinavischer Spielart, den Bands wie Darkthrone & Co. Entscheidend beeinflusst haben. Dazu passt das Mayhem-Cover „Freezing Moon“ von deren Kultplatte „De Mysteriis Dom Sathanas“.

Natürlich gibt es an „In den Fängen der Kälte“ einige Kritikpunkte (z.B. die Lautstärkedifferenzen im Mix und teils überflüssige/unnötig füllende Passagen in manchen Stücken) – aber: Das Debüt zeigt bereits deutlich auf, dass die drei Bayern in der Lage sind, sich einen Namen in der Szene machen zu können. Und als geneigter (Underground) BM-Fan sollte man sich schnell eine der auf 111 Stück limitierten Tapes sichern.

 

(Michael)

http:// www.youtube.com/user/Ravnsvart666


Musik News

Live Reviews

Movie News