Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 726 Gäste und ein Mitglied online

Children Of BodomChildren Of Bodom – Halo Of Blood

(Nuclear Blast)

 

CHILDREN OF BODOM bleiben ihrer eingeschleiften Release Linie treu und beehren ihre Fangemeinschaft drei Jahre nach „Relentless Reckless Forever“ mit neuem Output. Dieses hört auf den Namen „Halo Of Blood“ und kann - nachdem letzte Veröffentlichung etwas abgestunken hat und meiner bescheidenen Ansicht nach die schlechteste im Backkatalog der Finnen ist – wieder voll und ganz überzeugen. Auf „Halo Of Blood“ besinnen sich die Kinder vom Lake Bodom wieder auf ihre Stärken, die sie  durch Alben wie „Something Wild“, „Follow The Reaper“ oder auch „Hate Crew Deathroll“ erst dorthin geführt haben, wo sie heute stehen. Soll heißen, die Scheibe klingt frisch, punktet wieder durch wahnwitzige Gitarren vs. Keyboardduelle, einigen amtlichen arschtretenden Songs mit Ohrwurmcharakter („Your Days Are Numbered“, „Halo Of Blood“, „Waste Of Skin“ oder „Scream For Silence“) und einer ordentlichen Portion Angepisstheit seitens Bandchef, Frontmann und Saitenhexer Alexi Laiho. Ihr melodischer Death Thrash kann also auch beim achten Album voll und ganz überzeugen. Mit „Dead Man´s Hand On You“ zeigt sich die Band sogar von einer recht untypischen Seite und kann für Bodom´sche Verhältnisse fast schon als Ballade durchgehen. Das kann man vielleicht als Reifeprozess bezeichnen. Auf jeden Fall passt der  Titel ins übrige sehr starke und nach vorne treibende Songgesamtgefüge der Platte. Kurzum, CHILDREN OF BODOM sind zurück und werden mit „Halo Of Blood“ sicherlich einige neue Fans für sich gewinnen aber auch die alten Fans - die vielleicht nach letzter etwas schwächerer Veröffentlichung enttäuscht waren – wieder ins Boot für eine Schifffahrt auf dem Lake Bodom zurückgewinnen.

 

(Zvonko)

 

http://www.cobhc.com/    


Musik News

Movie News

Bücher