Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 862 Gäste und keine Mitglieder online

Prong -X-No absolutes
(SPV)
 
Prong scheinen es auf die alten Tage echt wissen zu wollen. Tommy Victor veröffentlicht mit seiner Truppe  ständig neues Zeug, schreckt auch vor einem unnötigen Tributealbum nicht zurück und spult dazu ein krasses Tourpensum ab. Mit „X-No absolutes“  kommt nun der vierte Release in etwas über 3 Jahren  und doch klingt nur wenig bis gar nichts darauf nach Fließband. Negativ fällt mir stattdessen der Gesang des Meisters auf, der wie beim Vorgänger öfter mal melodisch ist, dabei in typische US Radio Metal-Tonlagen abrutscht und damit viele Stücke banaler wirken lässt als sie es sind.
 
Gut, allzu tiefgründig sind die Arrangements meist ohnehin nicht, das meiste stützt sich auf tighte, urtypische Prongriffs, ab und an thrasht es auch mal um die Ecke und ein Stück wie das einleitende „Ultimate authority“ oder der völlig zahnlose Titeltrack sind schon sehr einfach gestrickt. Aber ich will nicht unken, „X- no absolutes“ ist, keine schlechte Platte. Auch wenn einige der Hooklines schon wirklich sehr belang- und einfallslos wirken. Das es sehr viel besser geht, zeigen die brachialeren Stücke wie das geile "Sense of ease" oder "In spite of hindrances". Davon gerne beim nächsten Mal wieder mehr, darf aber gerne noch etwas dauern, Herr Victor?
 
(Chris)
 

Musik News

Movie News

LIVE REVIEWS