Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 296 Gäste und keine Mitglieder online

Glorior Belli –Sundown (The flock that welcomes)

(Agonia)

 

Viele Bands finden nie ihren Sound, andere brauchen eine Ewigkeit dafür und Glorior Belli hatten ihn für sich gefunden und nahmen danach, warum auch immer, wieder von ihm Abstand. Dass dies keine gute Idee war zeigte der viel zu sludgige Vorgänger, dem die Franzosen jetzt ein überraschend Black Metal-lastiges Werk folgen lassen.

 

Glorior Belli finden also weiterhin nicht die optimale Balance innerhalb ihres eigentlich eigenwilligen Soundgemischs und das ist etwas schade. Davon abgesehen, ist „Sundown“ aber nun wirklich kein schlechtes Album. Die Melodien haben Schmiss, das Drumming schlägt derbe Schneisen aber auch ziemliche viele Haken, der krächzige Gesang hat Wiedererkennungswert und über ein paar gemächlichere, tieffrequenzige Passagen kommt auch ein bisschen Abwechslung ins Spiel.

 

Die kommt zugunsten allzu vieler Blastpassagen (ein generelles Ärgernis im aktuellen Black Metal) allerdings auch bisweilen zu kurz, aber das kann man durchaus auch anders sehen. Zumal der einzig wirklich schwache Song „Rebels in disguise“ (inkl. banaler In Flames-Hookline) ein langsamer ist.  Der Rest ist starke Black Metal-Kost, die gemessen am Bandpotenzial ungewöhnlicher sein könnte, aber auch so ordentlich mitreißt.

 

(Chris)

 

www.gloriorbelli.com


Musik News

Movie News

Bücher