Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 330 Gäste und keine Mitglieder online

Under The Church - Supernatural PunishmentUnder The Church - Supernatural Punishment

(Pulverised Records)

„Supernatural Punishment” ist das zweite Extremeisen der Schwedisch/Isländischen Horror, Violence 'n' Gore Black/Death/Thrash Allianz UNDER THE CHURCH. Seit 2012 geistert das ehemalige Schwedentod Duo aus dem kleinen, Mittelschwedischen Ort Edsbyn, sowie Islands‘ Hauptstadt Reykjavik durch den knietiefen Sumpf des Extrem Metals. Als variabelstes Album der Bandgeschichte wird „Supernatural Punishment” angepriesen, was jedoch in argem Gegensatz zu meinen ersten Notizen steht. Denn der blackened Oldschool Death/Thrash ist rau, leicht heiser und roh, irgendwie nicht schlecht, sogar technisch, aber letztlich doch zu einfach gestrickt und kommt einem von daher so vor, wie schon 1.000-mal gehört. Der Death Gesang klingt dilettantisch, die Leads können bisweilen neurotisch nervig nachwirken und der Drumsound wird zum Teil vom Rest der Combo gnadenlos verschluckt. Die unangenehm knarzige und overpitchte Demo-Produktion klingt zu allem Überfluss auch noch fast so ätzend, wie aus einem uralten, voll aufgedrehten Transistorradio nachts bei Starkregen.

 

Das Ganze geht dabei grob Richtung POSSESSED, ANCIENT oder vielleicht noch AUTOPSY, jedoch klar deren Klasse missend. Dafür sind UNDER THE CHURCH als Gesamtpaket einfach noch zu gleichförmig und nicht ausgegoren genug. Man hat hin und wieder mal eine gute Idee, webt ein starkes Riff in den Oldschool Swe/US Death ein, aber das ist auf Dauer dann doch etwas zu wenig für meinen Geschmack, denn die guten Ansätze werden nur allzu oft mit Nachdruck in die Tonne getreten. Von daher bleibt nach den letzten Klängen des Rausschmeißers „Silence of the Shadows“ auch nicht wirklich was bei mir hängen. Under The Church - Back CoverDas einzig Positive, sind die sägenden BLOODBATH Gitarren, mit denen die Combo ansonsten aber leider auch nicht allzu viel gemein haben.

In einer knappen halben Stunde hauen die, indes zur fünfköpfigen Schwedisch/Isländischen Black/Death/Thrash Kooperation angewachsenen UNDER THE CHURCH neun Tracks aus ihren Instrumenten, die anmuten als ob sie aus einem einzigen, ungeschönten Take stammen würden. Textlich greift man gerne satanistische Themen aus dem Dämonenreich auf oder watet in den stinkenden und verrottenden Eingeweiden ritualgeopferter Menschen. Der Tod ist allgegenwärtig, die Hölle, die Gräber, der hirnzersetzende Gestank nach Verwesung. All das fließt in die kaltherzige Musik der Totengräber ein. Dabei besitzt mir die musikalische Grundsubstanz aber viel zu wenig Seele oder gar Charme, als dass ich ihr dauerhaft verfallen könnte. „Supernatural Punishment“ ist mir einfach zu zerfahren, der Sänger törnt mich null an und der Drumsound verliert zu häufig gegen die dichte Klangchimäre der Saitenakrobaten. Für Death Metal Maniacs, denen es nicht Oldschool genug sein kann, ist „Supernatural Punishment“ vielleicht eine Empfehlung wert, der Rest sollte hier lieber die Finger von lassen.

(Janko)

https://de-de.facebook.com/UnderTheChurch/


Musik News

Movie News