Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on

Aktuell sind 269 Gäste und ein Mitglied online

RapidFire_klein.jpgRapid Fire – Demo

(Eigenproduktion)

 

RAPID FIRE stammen aus dem Raum Rodgau im Rhein/Main Gebiet, spielen Heavy Metal und treten mit diesen vier Songs das erste Mal in Erscheinung. Der Bandname lässt natürlich gleich an Judas Priest denken, eine Prise Speed/Thrash findet man in der Gitarrenarbeit allerdings auch. Die Band ist zwar schon seit gut 10 Jahren aktiv, hatte aber nie ein richtig komplettes Line-Up, deswegen kommt man erst jetzt mit dem ersten Demo zu Potte. Vier Songs hat man in Eigenregie aufgenommen und alle klingen souverän und flüssig. Zeit um an den Arrangements zu feilen hatte man ja. Mit Bassist/Sänger Rio hat die Band einen kompetenten Sänger mit einer wirklich coolen Stimme, der ein paar wirklich gute Melodien aus dem Hut zaubert. Aufgenommen wurde im eigenen Proberaum, was man nicht zwingend hört. Der Sound ist recht fett und vor allem die Drums sind wirklich gut geworden, lediglich der Mix schwankt zwischen den Songs etwas. Zwei der Songs knacken die 7-8 Minuten Grenze. „Gears Of War“ ist ein cooler Priest-Banger (zur Painkiller/Ram It Down-Ära) und „Bloodseeker“ ein speediger Song, der mit einigen schönen zweistimmigen Leads versehen ist. „Power Rangers“ und „Whisperer In The Dark“ stehen nichts nach und wissen auch mit guten Hooklines zu gefallen. Für das erste Lebenzeichen schon echt gut, da darf ruhig noch mehr kommen. Wendet euch an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

(Schnuller)

 

https://www.facebook.com/Rapid.Fire.Metal/

 


Musik News

Movie News

Bücher