Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 214 Gäste und keine Mitglieder online

http://www.leeaaron.com/Lee Aaron – Diamond Baby Blues
(Big Sister Records)
 
Bereits 2016 meldete sich Lee Aaron mit “Fire and Gasoline” im Heavy Rock Business zurück nachdem albumtechnisch über 10 Jahre Funkstille herrschte und sich Madam dann auch eher mal im Jazz tummelte. Mit “Diamond Baby Blues” ist der Kanadierin ein richtig schönes, bluesgetränktes Album gelungen, dass schon mit dem Titelsong und der anschließenden, starken Deep Purple-Coverversion “Mistreated” auf sich aufmerksam macht. Für Freunde der 80er-lastigen Nummern folgt mit “American High” eine locker-flockige Glam-Rock-Hymne ehe Lee beweist, dass man Koko Taylor’s “I’m A Woman” auch ohne äußerliche Klischees zu nutzen herrlich bluesig und rotzig bringen kann. Nicht nur hier besticht auch die meisterliche Gitarrenarbeit von Sean Kelly. “Miss Mercy” versprüht dann wieder mehr Lockerheit, balladeskes folgt mit “The Best Thing”, Janet Jackson’s “Black Cat” wird einer Rolling-Stones-Behandlung unterzogen, “Hard Road” (von Stevie Wright) lastet natürlich durch das Komponistenduo Vanda/Young ein AC/DC-Touch an und “In The Bedroom” spielt wieder mit einigen 80’s-Metaphern. Zutiefst blues-getränkt kommen Tom Hambridge’s “Cut Way Back” und Linda Ronstadt’s “You’re No Good” daher, ehe “My Babe” von Willie Dixon ganz tief im schwarzen Blues gräbt, diesen jedoch zeitgemäß aufpeppt. Respekt Frau Aaron – der “Diamond Baby Blues” ist in seiner Gesamtheit mehr als gelungen.
 
(Hansy)
 
 

Musik News

Movie News