Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 348 Gäste und keine Mitglieder online

Messiah – FracmontMessiah – Fracmont

(High Roller)

 

26 Jahre ist das letzte Messiah Album „Underground“ schon alt. Zwischenzeitlich gab es die Schweizer Black Death Doom Thrasher nicht mehr, doch nun sind sie endlich zurück. Die vor kurzem erschienene EP „Fatal Grotesque Symbols“ hat es schon erahnen lassen das die neue Scheibe „Fracmont“ klasse wird und dem ist auch so. Es war schon immer schwer den Stil Messiahs zu beschreiben, denn es finden sich 80er Thrash/Death/Black Anleihen darin genauso wie doomige und epische Anteile. Ur Gitarrist Brögi hat eine ganz eigene Art Riffs zu schreiben, man muss es einfach gehört haben. Der 10 Minuten Opener „Sacrosanctus Primitivus“ beinhaltet all das und kann noch mit starker Atmosphäre glänzen. Dieser positive Eindruck reißt nicht ab, auch Stücke wie „Morte al Dente“, „Dein Wille Geschehe“ oder „Throne of Diabolic Heretics“ können mit Abwechslung, morbider Grundstimmung gegen die Kirche und Andy Kaina´s rauem Gesang punkten. Es ist faszinierend wie gut es Messiah gelingt den alten Spirit in die Gegenwart zu transportieren ohne angestaubt zu klingen. Einfach immer noch interessant und wertvoll zu sein. Ihre Lands Männer Celtic Frost schafften das 2006 mit „Monotheist“ auch bärenstark und Coroner werden hoffentlich bald folgen. Doch jetzt gilt es erstmal den Berg „Fracmont“ zu besteigen und den Klängen Messiahs zu lauschen. Falls Corona euch am Trip in die Schweiz hindert, dann checkt doch schon Mal „Morte Al Dente“ hier an: https://www.youtube.com/watch?v=r3rnhAa2skM und macht euch ein Bild! Willkommen zurück Messiah!

 

(Arno)

 

https://www.facebook.com/MESSIAHthrashingmadness/

 


Musik News

Live Reviews

Movie News