Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 497 Gäste und keine Mitglieder online

King Dude -Death

(Van Records)

 

In Zeiten, in denen Bandauftritte nicht selten so wirken, als hätte der Altenstift Ausgang, nötigen mir Musiker größten Respekt ab, die den Absprung schaffen, bevor sie künstlerisch abbauen. Der durchaus erfolgreiche Dark Folker King Dude zieht mit diesem letzten, also programmatisch betitelten Album die Reißleine und er tut dies mit einem krachenden Crescendo, für seine Verhältnisse jedenfalls.

 

Denn statt gedämpfter Singer/Songwriter-Lakonie erwartet uns auf „Death“ ein recht voller Sound, der jede Menge Goth Rock- und Coldwave-Vibes in sich bündelt. Mehr Joy Division und Sisters of Mercy als Johnny Cash, wenn man so will. Gefällt mir persönlich besser als die allzu sparsam instrumentierten Frühwerke, vor allem wenn zum drückenden Klang noch starke Hooklines dazukommen. So zum Beispiel beim fluffig düsteren “Silver cord” oder dem angepunkten "Her design", die aber wahrlich nicht die einzigen Nummer sind, die hängenbleiben. So liefert der Dude hier im Spannungsfeld von Gotenrock, Post Punk, Americana und 80ies-Düster-Pop sein wohl facettenreichstes und gleichwohl griffigstes Album ab. Sehr schön dabei auch die zynischen Texte - "Pray for nuclear war" Hmm, das Gebet kann man sich dann womöglich sparen. Amen!

 

(Chris)

https://www.facebook.com/kingdudemusic


Musik News

Live Reviews

Movie News