Betontod – Zeig dich
(Betontod Records)

 

Betontod sind zurück und wirklich vorstellen muss man die Band wohl kaum. Der Opener „Brandstifter“ macht zunächst mal keine Gefangenen und haut voll rein bis „Zurück in schwarz“ der gefühlte normale Opener gewesen wäre, nicht nur vom Text her. Und es stellt sich beim Rückblick die Frage, ist dies das Album, das die Band zunächst veröffentlichen wollte, dann aber ihr Regenbogen Album vorschoben? Und wurde das Album nochmal überarbeitet oder zumindest die Reihenfolge? Wie auch immer, es ist das deutlich bessere Album und hat starke Songs im Gepäck, die sich zwar etwas von der Metal Seite her abwenden, dafür aber den Bandtypischen Style natürlich beibehalten, aber auch mal Richtung Broilers („Nie mehr St. Pauli ohne dich“) oder Green Day („Träumer oder Tagdieb“) schielen und dies verdammt gut hinbekommen. Ebenso wie das mit elektronischen Klängen aufgepeppte „Tanz im Algorithmus“.
Gelungene Scheibe für Betontod und Deutschrock Fans.

 

(Röbin)

 

https://www.betontod.de/


Musik News

Movie News

Bücher