Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 298 Gäste und ein Mitglied online

Neue Rezension zum Klassiker der Abenteuerliteratur "So weit die Füße tragen" von Martin Josef Bauer online!

 

Bauer, Josef Martin - So weit die Füße tragenBauer, Josef Martin - So weit die Füße tragen

(Bastei Lübbe)

 

- Ein zermürbender Todesmarsch -

 

„So weit die Füße tragen“ ist die Erzählung des jungen, deutschen Wehrmachtangehörigen und Kriegsgefangenen Clemens Forell [(eigentlich Cornelius Rost (1919–1983)], der Ende des zweiten Weltkriegs zu 25 Jahren Zwangsarbeit in einem russischen Bleibergwerk am Ostkap (Kap Deschnjow) verurteilt wird und von dort zu fliehen versucht. Er schuftet Tag ein Tag aus, wird krank oder gibt hin und wieder an krank zu sein, damit er nur einmal kurz ausbrechen kann, aus der ewigen Dunkelheit und der beklemmenden Bedrängnis des todbringenden Bleibergwerks. Dabei schmiegt er erste Pläne für eine irrwitzige Flucht.

 

Der 1955 erschienene und in 15 Sprachen übersetzte Erfolgsroman von Josef Martin Bauer beruht angeblich auf Tatsachen, deren niedergeschriebene Erlebnisse so zermürbend sind wie ein Todesmarsch. Ein verzweifelter Todesmarsch durch die eiskalte Hölle Sibiriens. Ständig auf der Flucht, von nichts weiter umgeben als Eis, Kälte und ewiger Weite. Weit über 14.000 Kilometer legt Clemens Forell hierbei zurück...

 

Um zur kompletten "So weit die Füße tragen" Rezension zu gelangen, einfach diesem Link folgen: Klick!

 


Musik News

Interviews

Live Reviews

Movie News