Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 170 Gäste und keine Mitglieder online

John Wick: Kapitel 2John Wick: Kapitel 2

(Concorde)

 

Nach dem erbarmungslosen Rachefeldzug in Teil 1 (man hatte seinen Hund getötet!) will ex Profikiller John Wick (Keanu „Speed“ Reeves) jetzt seine Ruhe haben. Doch als der Mafioso Santino D´Antonio (Ricardo „ Im Rausch der Sterne“ Scamargio) vor seiner Tür steht weiß John das er nicht in Rente gehen kann. Denn er schuldet dem jungen Italiener noch einen Gefallen – und in der Gangster / Profikiller Szene darf man nichts schuldig bleiben! Wick muss nach Rom reisen und dort die Schwester von D´Antonio liquidieren, damit dieser dann mehr Macht bekommen kann. Damit handelt sich unser Held mächtig viel Ärger ein und muss sich mit dem Bodyguard der Schwester, dem eiskalten Profi Cassian (Common „Suicide Squad“) rumprügeln. Wick gerät in die Schusslinie der gesamten Killer Szene und selbst seine alten, ihm wohlgesinnten Kumpel Winston (Ian „American Gods“ McShane) und The Bowery King (Laurence „Matrix“ Fishburne) können den Status „John Wick zum Abschuss freigegeben“ nicht ändern. Die Luft wird bleihaltig und die Schwadronen des Todes lauern wirklich überall…..in jeder Form!

 

Nach dem erfolgreichen ersten Teil 2014 schiebt Regisseur Chad Stahelski (der vor seiner Berufung als Director selbst vor der Kamera agierte in z.B. „V wie Vendetta“ oder „Constantine“) schnell das zweite Kapitel der John Wick Saga nach. Der Film ist noch durchgeknallter, Action lastiger und einfach fetter als das ohnehin schon knallige Debut! Hier fliegt die Kuh in bester „The Raid“ Manier, Keanu Reeves mäht die Gegner reihenweise nieder – das Ding macht einfach Spaß und ist mit Stars gespickt, neben o.g. noch z.B. Peter „Fargo“ Stormare, John „Gamer“ Leguizamo, Bridget „I, Robot“ Moynahan und sogar der legendäre „Django“ Franco Nero schaute vorbei! Hoffentlich wird es eine Trilogie!

 

Uns liegt die DVD vor, hat Top Qualität, dicken DD 5.1 / DTS Ton in D/E, Audiokommentare, Trailer und zwei Reportagen zum Film. Es gibt natürlich auch Bluray & Bluray Limited Steelbook Versionen.

 

(Arno)

 

                              Und hier ein Special zum Film mit Dank an voll:kontakt Promotion:

 

                         Profikiller à la JOHN WICK & Co – Sensible Ader im gnadenlosen Alltag

                            Special zum Home-Entertainment-Start von JOHN WICK: KAPITEL 2  

 

 Sie bewegen sich an den Grenzen der Legalität und häufig auch darüber hinaus: Der Alltag von Profikillern auf der großen Leinwand bedeutet Mord auf Ansage! Um dabei einen kühlen Kopf zu bewahren, bestreiten sie ihr Leben eher einsam und meiden intime Beziehungen. Aber selbst der härteste Profikiller braucht einen emotionalen Anker, der im „mörderischen“ Leben Halt und Rückzug bietet. Sei das ein besonderer Mensch oder aber auch Pflanzen und Tiere – die eindeutig schweigsameren Wegbegleiter! Der Hund zum Beispiel gilt als der treueste Freund des Menschen. Und das hat auch der legendäre JOHN WICK verinnerlicht, der sich im Actionstreifen JOHN WICK: KAPITEL 2 mit einem neuen vierbeinigen Kumpanen an seiner Seite zeigt. Obendrein muss der Hitman in der actiongeladenen Fortsetzung abermals seine Profikiller-Fähigkeiten in einem Universum voller Mord und Betrug unter Beweis stellen, wenn auch widerwillig …! Wir stellen euch heute das außergewöhnliche Killer-Hund-Gespann sowie weitere Auftragskiller mit ihren ganz persönlichen emotionalen Ankern vor.

 

„Léon – Der  Profi“ (1994): Wurzellose Topfpflanze im Handgepäck

In Luc Bessons Kultstreifen riskiert der stille Léon (Jean Reno) stets und ständig sein Leben, da er im Dienste der italienischen Mafia Drogenbosse und weitere unliebsame Gangster um die Ecke bringt. Ein Profikiller-Leben bietet wenig Stabilität und Halt. Da ist aber ein treuer Begleiter, der ebenso flexibel wie Léon selbst ist: Seine Zimmerpflanze der Gattung Aglaonema. Sie ist der ideale grüne Gefährte für ein Leben auf der Flucht. Wie Léon selbst, hat diese Pflanze keine Wurzeln und das verbindet die beiden aufs Engste. Außerdem entwickelt Léon dann noch zu seinem kleinen Schützling, der 12-jährigen Mathilda (Natalie Portman), die er bei sich aufnimmt, eine emotionale Bindung. Ganz ohne Gefühl geht es also doch nicht im knallharten Alltag …

 

„Ghost Dog – Der Weg des Samurai“ (1999): Brieftauben auf Vermittlungsflug

Jim Jarmuschs Drama dreht sich um den eigenbrötlerischen Ghost Dog (Forest Whitaker), der zusammen mit seinen Tauben auf einem Dach haust und sich streng an den Ehrenkodex der Samurai hält. Die Brieftauben, die dem Berufskiller zuverlässig seine Aufträge zukommen lassen, sind aber viel mehr als nur Mittel zum Zweck: Sie sind auch seine vertrauensvollen und geliebten Weggefährten sowie „Mitbewohner“. Umso verärgerter ist Ghost Dog, nachdem er selbst zur Zielscheibe eines verfeindeten Mafia-Clans wird, der auf der Suche nach ihm, alles verwüstet und sämtliche Tauben tötet. Danach beschließt Ghost Dog, sich im Namen seiner toten Tiere bitterlich zu rächen!  

 

„You kill me“ (2007): Freundschaft mit den Anonymen Alkoholikern

In der Kriminalkomödie „You kill me“ hat der Profikiller Frank Falenczyk (Ben Kingsley), Mitglied einer mafiösen Familie, ein akutes Alkoholproblem! Was gar nicht weiter stört – bis zu dem Tag, an dem seine Trunkenheit die Zielsicherheit erheblich einschränkt: Frank vermasselt alkoholberauscht einen Auftrag und bringt damit das Geschäft der eigenen Mafia-Familie in ernsthafte Gefahr. Es steht fest: Frank braucht Hilfe. Die Anonymen Alkoholiker sollen eine Wende in sein Leben bringen. Franks Onkel leitet alles in die Wege. Während der Therapie-Sitzungen lernt er eine Schar von neuen Menschen kennen, die ihm das Leben von einer ganz anderen Seite zeigen und zu denen er eine Beziehung aufbaut – allen voran zur taffen Lauren (Téa Leoni).   

 

JOHN WICK: KAPITEL 2 (2016): Sensibler Auftragskiller mit Vierbeiner an der Seite

Der Hund gilt bekanntlich als bester Freund des Menschen, so auch für den Profikiller JOHN WICK (Keanu Reeves)! Schon im ersten Teil des Kultfilms hat ein vierbeiniger Weggefährte das Herz des Kultkillers erobert: Nachdem seine geliebte Frau Helen verstorben ist, hinterließ sie WICK einen Welpen namens Daisy, um sich darum zu kümmern und vor allem weiter lieben zu können! Umso wütender und rachsüchtiger wurde WICK über die Ermordung des kleinen Hundes durch seine Feinde.  

In Chad StahelskisJOHN WICK: KAPITEL 2 sieht der Zuschauer nun einen neuen Vierbeiner an seiner Seite – einen Pitbull Terrier. Eigentlich möchte die ehemalige Killermaschine sein Leben nur noch dem Hund widmen. Doch der herbeigesehnte Ruhestand muss warten: Ein Blutschwur verpflichtet WICK, seinem alten Bekannten Santino D’Antonio (Riccardo Scamarcio) zu helfen, die Kontrolle über eine mysteriöse, international agierende Organisation von Auftragskillern zu erlangen. Während sein Partner auf vier Pfoten sicher aufgehoben in New York das Hotelzimmer hütet, reist JOHN WICK nach Rom, um gegen einige der tödlichsten Killer der Welt antreten zu müssen.

 

Ab dem 27. Juni wird es wieder hochspannend, wenn der legendäre JOHN WICK in der Fortsetzung JOHN WICK: KAPITEL 2 das Heimkino erobert – als DVD, Blu-ray, Blu-ray im limitierten Steelbook, 4K UHD und digital. Und ab dem 17. Juni ist JOHN WICK: KAPITEL 2 bereits im Early EST digital verfügbar.

 

 

 


Musik News

Movie News

LIVE REVIEWS

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion