Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 646 Gäste und keine Mitglieder online

Entertainment / The ComedyEntertainment / The Comedy

(Bildstoerung)

 

Für ihre 31. Veröffentlichung haben sich die Jungs vom Bildstoerung Label zwei Filme des US Independent Regisseurs Rick Alverson ausgesucht. „Entertainment“ und „The Comedy“ sind sarkastisch, trostlos, böse, witzig und vor allem schräg – so wie man es von diesem Label gewohnt ist – Mainstream Filme gibt es woanders!

 

In „Entertainment“ von 2015 geht es um einen depressiven Komödianten (Gregg „Ant-Man“ Turkington) der durch die Wüstengegenden der USA pendelt und vor desinteressiertem Publikum seine Stand Up Show durchzieht. Niemand lacht, eh kaum jemand im Publikum, alles kacke. Es läuft mies für den gar nicht so witzigen Vater, der seiner Tochter per Telefon Nachrichten hinterlässt – aber zurückrufen tut sie nicht. Er zieht durch verstaubte Bars, tritt sogar im Knast auf und man haut ihm auch mal auf´s Maul – all das führt dazu das er irgendwann – gebucht auf einer Yuppie Swimming Pool Party – schreiend zusammenbricht. Der US Komiker Gregg Turkington spielt hier quasi sein Alter Ego Neil Hamburger und er kommt sehr glaubwürdig rüber. In weiteren kleinen Rollen sehen wir übrigens noch Tye „Ready Player One“ Sheridan und John C. „Kong: Skull Island“ Reilly. Ein Film der sehr trostlos und leer rüberkommt…nicht gerade Partyfutter, aber faszinierend in seiner Hoffnungslosigkeit.

 

„The Comedy“ stammt aus dem Jahre 2012 und handelt von dem Yuppie Swanson (Tim „Vacation – Wir sind die Griswolds“ Heidecker), der in New York in den Tag hinein lebt und gerne Leute beleidigt. Irgendwie weigert sich der Mittdreißiger erwachsen und vernünftig zu werden. So geht er in eine Bar voller Farbiger und labert was von „Hood“, „Bitches“, „Gangstas“, er beleidigt den Pfleger seines todkranken Vaters und schleppt ein Mädel auf sein Hausboot ab, als sie jedoch einen epileptischen Anfall kriegt schaut er nur gelangweilt zu. Dieser Streifen von Rick Alverson unterhält etwas besser, da er nicht ganz so pessimistisch ist und man über diesen Arsch Swanson und seine Kumpels schon lachen kann. Aber natürlich ist es auch ein trister, schräger Film über einen unsympathischen Typen, den man nur als Depp bezeichnen kann.

 

Die Filme sind sowohl als DVD als auch Bluray auf einer Disc mit Deleted Scenes, Trailer und Audiokommentar zu haben. Die Amarayhülle beinhaltet ein dickes Booklet mit Texten zu beiden Filmen und steckt im Bildstoerung typischen dicken Pappschuber. Fazit: Gewohnt Abseitiges von Bildstoerung – immer wieder faszinierend was die Kölner alles ausgraben.

 

(Arno)

 


Musik News

Movie News

Live Reviews

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion