Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 340 Gäste und keine Mitglieder online

Triple ThreatTriple Threat

(Koch Media)

 

Ein Militärcamp mit diversen Gefangenen. Eine Söldnertruppe unter der Führung des harten Devereaux (Michael Jay White) die das Camp überfällt und keine Gefangenen macht, sondern ihren Boss Collins (Sott Adkins) befreit. Viele Opfer und nur wenige Überlebende. Die überlebenden sind - die kurzfristig angeheuerten und von den Söldnern gelinkten - Payu (Tony Jaa), Long Fei (Tiger Chen) und der Kämpfer Jaka (Iko Uwais). Alle drei haben also mit Collins und seinem Söldnertrupp eine offene Rechnung, die beglichen werden muss. Als dann noch die reiche Erbin Xian (Celina Jade) nicht gerade zufällig ins Visier der Killertruppe gerät – sie hat einen beträchtlichen Teil ihrer Geldreserven für Bildung der Einwohner und die Zerschlagung der kriminellen Strukturen eingesetzt und ist damit einigen dubiosen Kriminellen mächtig auf die Füße gelatscht – wird aus der offenen Rechnung zwischen Collins Söldnern und den drei Kämpfern eine bleihaltige und blutige Auseinandersetzung. Schließlich geht es nicht mehr nur um eine persönliche Abrechnung, sondern auch um das Leben einer Philanthropin und dem Wohl einer ganzen Region.

 

Die Chinesisch/Thailändisch/Amerikanische Co-Produktion „Triple Threat“ wird auf dem Cover als „Expendables ohne Rentner“ beworben. Starke und gewagt Aussage. Schließlich sind Leute wie Stallone, Schwarzenegger, Willis, Lundgren, Norris, Gibson und Co nicht einfach nur irgendwelche dahergelaufenen Lauche, sondern Haudegen die sowohl das Blockbuster Action Cinema als auch den Action B-Movie Markt maßgeblich geprägt haben. Was ist also von „Triple Threat“ zu erwarten. Der Cast ist schon mal sehr geil und für Fans von Martial Arts Filmen so etwas wie das Who is Who in dem Bereich. Tony „Ong Bak“ Jaa, Iko „The Raid 1 &2“ Uwais, Tiger „Man Of Tai Chi“ Chen haben es richtig drauf und sind die asiatischen Stars in dieser Produktion. Die Bad Asses werden von den Amis Scott „Undisputed 2 & 3“ Adkins, Michael Jay „Spawn“ White und Michael „Criminal Squad“ Bisping auf westlicher Seite verkörpert. Allen ist ihr Martial Arts Background gemeinsam und genau diese Fähigkeiten werden hier deutlich. Regisseur Jesse V. „Savage Dog“ Johnson setzt die Könner richtig gut in Szene und macht bei der Inszenierung keine Gefangenen. Egal ob harte und teils splatterhafte und bleihaltige Action oder stark choreografierte Martial Arts Fights, das hat er richtig gut gemacht. Dass die schauspielerischen Leistungen aller Charaktere nicht gerade ein Highlight sind oder die Story simpel gehalten ist, spielt eigentlich keine Rolle, denn darum geht es bei einem Streifen wie „Triple Threat“ nicht, sondern in erster Linie um gut choreografierte Fights und das in Szene setzen von Kampfsport Könnern und ihren Fähigkeiten. Die Eingangs erwähnte Aussage von wegen „Expendables ohne Rentner“ trifft zu, macht die „Expendables“ Reihe allerdings nicht obsolet und stellt schon gar nicht die Action Legenden in den Schatten. Vielmehr ist „Triple Threat“ ein weiterer testestorongeschwängerter und kurzweiliger Actioner, der das Genre aufgrund seiner Fights bereichert. Explosive Unterhaltung, mehr davon (hahaha)!

 

Die Blu-ray von Koch Media scheint in Anbetracht einiger heftiger Szenen uncut auf den Markt zu kommen. Bild ist scharf und Sound ist satt. Im Bonusbereich findet sich als „Gag Real“ lediglich lediglich eine kurze witzige Szene.

 

(Zvonko)


Musik News

Movie News

Bücher

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion