Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 301 Gäste und keine Mitglieder online

ICS Vortex - Stormseeker

(Century Media)

 

Mit Dimmu Borgir kam er kommerziell nach oben, mit Arcturus und Borknagar hat er künstlerische Höhen erreicht und mit seinen Vocals fühlt er sich in diesen Lagen am wohlsten, der gute Simen Hesteneas alias ICS Vortex. Seine schneidende, leidende, exzessive, mitunter beinahe schrille Gesangsstimme prägt auch auf "Stormseeker" das Bild, auch wenn er sie nicht unbedingt so einsetzt, wie man es von ihm kennt. Wer vom Titel also auf eine stilistische Rückbesinnung schließt, darf sich in seinen Erwartungen gründlich enttäuscht sehen. Lediglich "The Blackmobile" zu anfang beginnt stürmisch frostig. Ansonsten erfreut das Solo-Debüt durch einen breiten kompositorischen Ansatz - oder je nach Standpunkt eben nicht. Sicher ist, Hestneas charismatische Stimme klingt in vielen rockigen oder ruhigen oder folkigen Stücken bei weitem nicht so charismatisch wie man sich das gewünscht hätte. Und bei aller Wertschätzung für den Künstler dahinter - spannendes Songmaterial geht anders. Bei einigen Stücke plätschert sich der Norweger regelrecht über die Runden und das eben leider auch gesanglich, gerade wenn er auf die prägnanten Höhen verzichtet. Wohlwollend ausgedrückt, könnte man nun sagen, dass "Stormseeker" ein äußerst uneitles Solowerk ist. Nur leider macht das das Hörerlebnis auch nicht spannender.

 

(Chris)


Musik News

Movie News

Bücher