Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 363 Gäste und keine Mitglieder online

IfWorldsCollide_BrokenMansPoem.jpgIf Worlds Collide – Broken Man’s Poem

Kernkraftritter Records

 

Mit IF WORLDS COLLIDE weichen Kernkraftritter etwas vom üblichen Labelprogramm ab. Normalerweise hat sich das Label eher dem Death, Thrash oder Core verschrieben, das Trio aus Helmstedt ist eher in modernen und moderateren Klängen zu Hause. Die im Info beschriebenen NWOBHM Einflüsse kann ich während keinem der 14 Songs ausmachen, ich würde die Band eher irgendwo bei Alice in Chains oder Disturbed einordnen. Da haben IF WOLRDS COLLIDE allerdings gut aufgepasst und machen vieles richtig. Die Gitarrenarbeit ist stark und abwechslungsreich, die Songs sind super arrangiert und grooven ordentlich, zudem ist die Produktion amtlich. Leider muss ich sagen, dass mir die Stimme von Gitarrist Sean mit der Zeit ganz schön auf die Nerven geht. Dabei singt der Junge gar nicht schlecht, nur klingen seine Melodieführungen in meinen Ohren sehr geleiert und/oder gejammert. Grunge steht bei mir ganz unten auf der Playlist und daran muss ich bei Seans Vocals dauernd denken. Bei aller Souveränität zünden leider auch nur wenige Songs und das Album plätschert oft am Ohr vorbei. „Turn“ und „Gimme Something“ sind da kleine Ausnahmen. Bei härteren Songs wie „Crusader“ oder „Caught Up Again“ könnten die Vocals etwas mehr Härte vertragen, so verpufft leider viel vom Drive der Songs. „Broken Man’s Poem“ hat zwar Potential, ist teilweise aber eine recht zähe Angelegenheit.

 

(Schnuller)

 

https://www.facebook.com/IfWorldsCollide/


Musik News

Movie News

Bücher