Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 160 Gäste und keine Mitglieder online

Overtures – Entering The MazeOvertures – Entering The Maze
(Sleaszy Rider)

 

Manchmal lohnt es sich doch, eher mal neues anzutesten als ständig auf altbewährtes zurückzugreifen. Das soll jetzt nicht irreführen, OVERTURES spielen Power Metal mit leichten progiggen Schüben drin und erfinden hier bestimmt überhaupt nix neu. Aber sie machen ihre Sache richtig gut, wie gleich der erste Song „The Maze“ beweist: Schöner, eingängiger Refrain, schönes melodisches Solo, Sound und Gitarren druckvoll und trotz vordergründigen Keyboards nicht im Kitsch ersaufend und ein Sänger, der melodiös aber auch rau kann. Das gefällt richtig gut, während der zweite Song zwar mehr ins proggige abrutscht und deswegen nicht mehr so eingängig daher kommt, aber immer noch mit einem Ohrwurmartigen Refrain glänzt.
Was ich mit meinem Einleitungssatz eher sagen wollte ist, dass es eine Band gibt, die die angesprochenen Zutaten mal perfekt beherrschte: MASTERPLAN. Und diese sind zwar mit neuem Sänger/Album zwar wieder in die Spur gebracht worden, aber weit von alten Glanztaten entfernt. Die vollbringen eher OVERTURES. Denn hier kommen die richtig geilen Melodien zum Vorschein und dennoch sind die Songs verschachtelt um interessant zu sein und besitzen eben die gewisse Härte, um wirklich Power im Metal zu versprühen. Leicht Balladeske Töne werden mit dem Song „In The Middle Of Nowhere“ angeschlagen, aber auch hier umgeht man die Kitschgrenze gekonnt.
Wer also auf Bands wie MASTERPLAN, AVANTASIA, HELLOWEEN oder entfernt auch LABYRINTH steht und auf der Suche nach unkitschigem Power Metal ist, der sollte hier wirklich mal reinhören, es könnte ihm richtig gut gefallen.

 

(Röbin)

 

http://www.overtures.it/

 


Musik News

Movie News