Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 828 Gäste und ein Mitglied online

Metal Inquisitor – Ultima Ratio RegisMetal Inquisitor – Ultima Ratio Regis
(Massacre Records)

 

Metal Inquisitor gehören auf jeden Fall auch in die Schublade: Love it or hate it. Und das liegt weniger an der musikalischen Ausrichtung, sondern eher an ihrem speziellen Sänger El Rojo. Ich denke, wer Heavy Metal mag, aber nicht unbedingt voll auf die 80iger abfährt oder diese sogar selbst als Startschuss erlebt hat, der dürfte sich mit dessen stimmlicher Ausrichtung schwer tun. Fans aber der angesprochenen Epoche oder aber Fans der Band selbst, die sich ja über die Jahre auch einen Status irgendwo auf den oberen Stufen des Underground erobert hat, dürften vollauf zufrieden sein mit dem neuen Album.
Zehn Songs lässt die Truppe gekonnt die Anfänge des Metal aufleben, vermischt dabei US Metal mit NWOBHM, verzichtet aber zum Glück nicht darauf, den Sound druckvoll und satt ins Jetzt zu hieven. Dabei dominieren mal starke Melodien („Call The Banners“), mal das Midtempo mit Galopp Rhythmus („Servant Of State“) oder es geht auch mal ein wenig Rock n Roll lastiger zu Werke wie bei „Black Dessert Demon“.
Mein persönlicher Favorit hört auf den Namen „Self Denial“ und könnte glatt als eine Coverversion von Metallica zu Zeiten von „Kill em All“ durchgehen. Ohne Witz, sogar die Soli’s hören sich an, als hätten diese seinerzeit die Bay Area Thrasher in ihren Anfangstagen geschrieben. Sehr geiler Song.
Den Abschluss des Albums macht das siebenminütige „Second Peace Of Thorn“ mit Iron Maiden Gedächtnis Intro und ansonsten etwas doomlastiger daherkommt.
Coole Scheibe, wenn man mit den Anfängen des Metals vertraut ist und auch heute noch auf den Sound abfährt. Anhänger der Band werden 100% zufrieden sein.

 

(Röbin)

 

http://www.metalinquisitor.de/

 


Musik News

Movie News

Bücher