Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 286 Gäste und keine Mitglieder online

Ordo Inferus – Invictus Et AeternusOrdo Inferus – Invictus Et Aeternus

(Doomentia Records)

 

Logisch. Wo Doomentia Records draufsteht, ist Doom drin. Mach Sinn. Nicht jedoch bei Ordo Inferus. Die schwedische „Supergroup“ aus Musikern von Necrophobic, Nifelheim, Excruciate, Morpheus und Godhate spielt rohen, aggressiven Death Metal.

Wie die Alben der (derzeit inaktiven) amerikanischen Kollegen von Ex Deo, besitzt auch „Invictus Et Aeternus“ ein im alten Rom angesiedeltes Konzept. Im Gegensatz zu der von Kataklysm-Brüllwürfel Maurizio angeführten, typisch künstlich klingenden Truppe, hört sich das Album der Schweden jedoch deutlich organischer und unpolierter an. Da klebt noch viel Dreck und Blut an den Kurzschwertern der Legionäre.

Death-Metal-Fans, die auf einen direkten, in die Fresse zielenden Sound zwischen Schwedentod und UK-Einflüsse (Bolt Thrower, Benediction) stehen, sollten laut „Heil Cäsar!“ brüllend in den nächsten CD-Laden ihrer Wahl rennen und sich dieses Teil zulegen.

 

(Michael)


Musik News

Live Reviews

Movie News