Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on

Aktuell sind 442 Gäste und keine Mitglieder online

Armored Saint - Symbol Of Salvation RI - Artwork.jpgArmored Saint – Symbol Of Salvation

Metal Blade Records

 

“Symbol Of Salvation” erschien erstmalig 1991 und war definitiv kein einfaches Album für Armored Saint. 1988 verlor man den Major Deal mit Chrysalis und 1989 wurde bei Gitarrist Dave Prichard Leukämie diagnostiziert, an der er Anfang 1990 verstarb. Ex- Gitarrist Phil Sandoval kehrte zur zurück und Jeff Duncan, der schon live ausgeholfen hatte, blieb fest bei der Band. Unter diesen Vorrausetzungen bekam die Band einen Deal bei Metal Blade angeboten und spielte ein Album ein, das den vorausgegangenen Klassikern in nichts nachsteht. Mit „Reign Of Fire“ und „Last Train Home“ findet man nicht nur zwei ganz große Bandklassiker, sondern auch viele Songs des verstorbenen Gitarristen. In „Tainted Past“ ist Dave Prichard noch mit einem Solo zu hören, dass man von einer Demoaufnahme übernommen hat. Bekanntlich wechselte Sänger John Bush 1992 zu Anthrax, was das vorübergehende Ende von ARMORED SAINT bedeutete. Glücklicherweise ist die Band ja schon etliche Jahre wieder am Start und beehrt uns mit tollen Alben. Als Bonus befinden sich mit „Medieval Nightmares“, „Get Lost“, „Tongue and Cheek“ und „Pirates“ vier starke Demo Songs auf dem Re-Release. Leider ist im Info nichts Genaueres zu den Songs vermerkt. Neben der CD-Digipak Version gibt es „Symbol Of Salvation“ noch in diversen, limitierten Vinyl Versionen, allerdings ohne die Bonus Songs. Auf der Tour im Sommer/Herbst werden ARMORED SAINT das komplette Album live präsentieren, von dem einige Nummern noch nie vor Publikum gespielt wurden.

 

(Schnuller)

 

http://www.armoredsaint.com/

 


Musik News

Movie News