Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 361 Gäste und keine Mitglieder online

Illusoria_Cover.jpgIllusoria – King

7hard Records

 

Nach dem gelungenen ersten Album „Illusory World“ (2013) lief es bei ILLUSORIA recht gut an, bis der Band einiges dazwischenkam. Durch Besetzungswechsel und Babypause verzögertes sich die Fertigstellung des zweiten Albums „King“ eine ganze Weile. Dafür legt „King“ auf das Debüt einige Schippen drauf. Zum einen hat man sich bei Seeb Levermann (Orden Organ, Greenman Studios) eine amtliche Produktion geleistet, zum anderen sitzt das Material wie eine Eins und umschifft das eine oder andere Vorurteil, mit dem „Female Fronted Power Metal“ gebrandmarkt ist. Die zweite Gitarre wird oft als solche benutzt und ist nicht nur schmückendes Beiwerk und die Keyboards setzen gute Akzente und kleistern den Sound nicht einfach zu. On Top verzaubert Frontfrau Eve mit tollen Melodien und Gesangsarrangements und setzt ihre Opernstimme nicht übermäßig, sondern vereinzelt und gezielt ein. Die Growls werden größtenteils nicht im üblichen Wechselspiel, sondern nur als Backings eingesetzt. Darüber hinaus laufen Texte und Phrasierung gut mit der Musik zusammen.  Mit „Alone In The Dark“ hat die Band aus Wiesbaden wieder einen richtigen Hit am Start, der sich sofort im Ohr festsetzt und am Ende noch mit einem tollen A-Capella Part punktet. Dicht gefolgt vom ebenfalls starken. „Behind The Mirror“, dessen Refrain ebenfalls einige Ehrenrunden in meinen Gehörgängen drehte, das Keyboardintro ist allerdings schon recht stark an Queens „Show Must Go On“ angelehnt. Das tut dem Gesamteindruck aber keinen Abbruch. Mit “King” haben ILLUSORIA ein starkes zweites Album abgeliefert, das nicht nur Genrefans gut reinlaufen wird. Stark, ich bin beeindruckt!

 

(Schnuller)

 

https://www.facebook.com/IllusoriaBand/

 


Musik News

Live Reviews

Movie News