Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 421 Gäste und keine Mitglieder online

Helloween – Umarmed (Remastered)
(Nuclear Blast)

 

Mit Unarmed gingnen Helloween 2010 ein Risiko und Experiment ein, denn es handelt sich hier nicht um eine einfache Compilation bekannter Songs oder um einfache akkustik Versionen. Jeder Song wurde für sich in einem anderen Gewandt präsentiert und funktioniert mal mehr, mal weniger gut, aber auf jeden Fall frisch und für unengstirnige auf jeden Fall mehr als interessant.
Der Opener „Dr. Stein“ kommt als Swing Nummer mit Saxophon statt E-Gitarre daher, „Future World“ und „IF I Could Fly“ bekommen einen fast Samba mäßigen Rhythmus verpasst, „WHere The Rain Grows“ gibt eine wunderschöne Träumerballade ab und zeigte mir Jahre nach der Erstveröffentlichung nochmal, welche ein geiler Song Helloween damals geglückt ist. Die „Keepers“-Riology wird mit Orchester (inklusive Gospel Chor im Mittelteil) so aufgepeppt, dass dennoch ein Metal Song wahrgenommen wird, die schöne Melodie von „Eagle Fly Free“ bekommt im Duett mit einer weiblichen Stimme noch eine zusätzliche Facette und der „Perfect Gentleman“ kommt so locker lässig daher spaziert, wie man ihn sich auf dem Cover der Single vorgestellt hat. Die sowieso schon Ballade „Forever & One“ wird vom Piano begleitet und „I Want Out“ vermischt leichte E-Gitarren mit Kinderchören. „Fallen To Pieces“ erhält After Work Charakter, „A Tale That Wasnt Right“ wird mit Streicher und Horn unterlegt und beim Bonustrack „Why“ dominiert das Schlagzeug.
Wem das jetzt alles zu bunt war oder ist oder zu wenig Metal, der konnte und kann im gleichen Jahr zum „7 Sinners“ Album greifen, auf welchem die Band dann dick den Metal zelebriert.

 

(Röbin)

 

https://www.helloween.org/


Musik News

Live Reviews

Movie News