Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 524 Gäste und keine Mitglieder online

Buried Alive-DVDBuried Alive

(Koch Media)

 

Der leidenschaftliche Tischler Clint Goodman (Tim „Dirty Harry 2 – Calahan“ Matheson) ist mit seiner attraktiven Frau Joanna (Jennifer „The Hateful 8“ Jason Leigh) von New York aufs Land gezogen. Er hat sich ein lukratives Geschäft aufgebaut und das Pärchen besitzt ein schönes Landhaus. Doch die Idylle trügt, denn Joanna langweilt sich furchtbar und will zurück in die Großstadt. Clint hat dafür aber gar kein Verständnis und er will sein Geschäft, trotz eines großzügigen Angebotes eines Konkurrenten, nicht verkaufen. Deshalb beginnt die liebe Ehefrau eine Affäre mit dem durchtriebenen Hausarzt Dr. van Owen (William „Stirb Langsam“ Atherton) und die Beiden planen Clint zu töten um dann die Firma zu verkaufen und sich abzusetzen. Der Onkel Doc beschafft Joanna ein tödliches Gift das sie Clint ins Weinglas schüttet. Soweit läuft alles nach Plan, Clint geht drauf und wird beerdigt. Doch das Gift konnte wohl nicht seine volle Wirkung entfalten, denn der Tischler wacht im Sarg auf und kann sich tatsächlich selber ausbuddeln! Starke Regenfälle weichten den Boden auf und der Sarg war wohl recht dünn und porös. Na gut – the Man is Back und als er nach Hause wankt sieht er seine Teuerste mit ihrem Lover! Clint schnallt sofort was hier gelaufen ist und beginnt seinen Rachefeldzug im Verborgenen. Er sperrt die Turteltäubchen im Keller ein und baut das Haus dann um. Als die Durchtriebenen wieder nach oben dürfen befinden sie sich in einem tödlichen Labyrinth…Revenge of the Undead?

 

Regisseur Frank Darabont hat mit seinen Stephen King Verfilmungen „The Green Mile“, „Die Verurteilten“ und „Der Nebel“ Kino Geschichte geschrieben und fürs TV hat er „The Walking Dead“ gemeistert. Klasse Typ also, vorliegender Horror Thriller ist sein Debut von 1990. Sein Talent war damals schon in ersten Ansätzen vorhanden, er inszenierte einen gut besetzten, souveränen Thriller mit fiesem Ende! Kein Meilenstein, aber durchgehend unterhaltsam und Jennifer Jason Leigh ist einfach eine unvergleichlich geniale „Fuckin´ Bitch!“, was sie auch in Filmen wie „Fleisch und Blut“, „Weiblich, ledig, jung…“ und schließlich vor kurzem mit Tarantino im Schnee beweisen konnte. Guter Film!

 

Die DVD hat ordentliches Bild, guten DD 2.0 Ton in D/E und eine Fotogalerie als Bonus.

 

(Arno)

 

 

 


Musik News

Live Reviews

Movie News