Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 397 Gäste und keine Mitglieder online

Darkness_first_class_violence.jpgDarkness – First Class Violence

Massacre Records

 

Das zweite Reunion Album von DARKNESS knüpft locker an „The Gasoline Solution“ (2016) an und legt sogar noch eine Schippe drauf. Das auf „First Class Violence“ keine spielerischen Experimente zu erwarten sind, versteht sich von selber. Ruppiger Thrash Metal mit Herz, gerade nach vorne gespielt und direkt auf die Zwölf! Dabei gelingt der Bande aus Essen das Kunststück, trotz fast durchgehend hohem Tempo, auch ein paar kleine Hits aus dem Hut zu zaubern. Dabei passen besonders Riffs und Texte gut zusammen, so dass Sänger Lee ein paar coole Refrains zum Besten gibt, die geradewegs in die Hörmuscheln brettern. Auf „First Class Violence“, „Hate Is My Engine“ und vor allem den Rausschmeißer „I Betray“ (mit tollem Outro!) freue ich mich schon jetzt beim nächsten DARKNESS Gig. Eine Brücke in die frühen Tage der Band schlägt der Song „Zeutan“, der dem alten DARKNESS Sänger Oliver „Olli/Zeutan“ Fernickel gewidmet ist, dessen Todestag sich 2018 zum zwanzigsten Mal gejährt hat. Eingeleitet wird der Song mit einer alten Ansage, in der Olli zu hören ist, weiterhin wurde ein Riff aus „Faded Pictures“ vom ersten Album eingebaut. Passenderweise haben hier Ventor (Kreator) und Tom Angelripper (Sodom) ein paar Gastvocals beigesteuert. Eine sehr coole Geste, für einen verstorbenen Kumpel. Abgerundet wird das Album durch eine saftige Produktion von Cornelius Rambadt (Drums - Onkel Tom), der schon das letzte Sodom Album „Decision Day“ produziert hat. Gefällt mir noch eine Ecke besser, als das letzte Album. Stark!

 

(Schnuller)

 

http://www.darkness-thrash.de/

 


Musik News

Movie News