Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 345 Gäste und keine Mitglieder online

Hexx_EntangledInSin.jpgHEXX – Entangled In Sin

High Roller Records

 

Und weiter geht’s im Reigen der starken Veröffentlichungen alter Helden. Nach dem das Reunionalbum „Wrath Of The Reaper“ (2017) schon eine souveräne Sache geworden war, legen HEXX mit „Entangled In Sin“ noch mal eine Schippe drauf. Ihrem klassischen Stil, US-Powermetal mit leichter Thrash-Schlagseite, bleiben HEXX durchgehend treu. Quasi können Freunde des letzten Albums, oder der beiden Klassiker „No Escape / Under The Spell“, ziemlich bedenkenlos zugreifen. Die beiden Ur-Mitglieder Dan Watson (Guit) und John Shafer (Dr), verstärkt um Brocas Helm Gitarrist Bobbie Wright und Bassist Don Wood, haben sich mittlerweile gut aufeinander eingespielt, was man dem neuen Album direkt anhört. „Entangled In Sin“ klingt runder und fokussierter als der schon amtliche Vorgänger. Sänger Eddy Vega fügt sich ebenfalls noch etwas besser in die Songs ein und passt mit seiner leicht heiseren Stimme perfekt zum Material. Zwar brechen HEXX keine Geschwindigkeitsrekorde, aber fast alle Songs sind im flotten Uptempo und mit einigen echt feinen Riffs graniert. Der Opener „Watching Me Burn“ kommt noch mit leicht rockiger Kante um die Ecke, aber schon der folgende Titelsong zieht den Härtegrad merklich an. Große Klasse sind vor allem „Power Mad“ (live bestimmt ein Kracher) und das schnelle „Touch Of The Creature“. Einzig beim abschließenden, düsteren und mit dezenten akustischen Gitarren unterlegten „Over but the Bleeding“ gehen HEXX vom Gas. Die CD kommt mit drei Bonustracks. Da wären zum einen der neue Song „Signal 30 I-5“, der mit seinem etwas nervig-monotonen Refrain als Bonus gut aufgehoben ist und die beiden „No Escape“ Neueinspielungen „Night Of Pain“ und „Terror“, die schon vorab als Single veröffentlicht wurden. Well Done!

 

(Schnuller)

 

https://hexxmetal.com/home/

 

 


Musik News

Live Reviews

Movie News