Cavalera – SchizophreniaCavalera – Schizophrenia

(Nuclear Blast)

 

Nach den Neuaufnahmen von „Morbid Visions“ und „Bestial Devastation“, folgt am 21.06. nun auch „Schizophrenia“ als Neuauflage unter dem Namen „Cavalera“. Dass das Album ein Klassiker des Thrash Metal ist, braucht glaube ich nicht mehr groß erwähnt werden.

Was lässt sich also zur neuen Version sagen?

Ich finde soundtechnisch wurde das Rework gut umgesetzt. Es klingt sehr nach Old School Thrash Metal und fängt den Charakter des Originals gut ein. Wenn man beide Scheiben direkt nacheinander hört, merkt man natürlich, dass bei der neuen Scheibe doch einiges „besser“ klingt. Die Instrumente sind besser aufeinander abgestimmt und kommen so alle gut zur Geltung. Beim Original geht da schon hier und da mal was unter. Auch der Gesang von Max wurde wie beim Original mit sehr viel Hall versehen.

Eine Frage die man bei solchen Alben natürlich immer stellen kann ist: Brauch man das? Meine Meinung dazu ist ein klares „kommt darauf an“, haha.

In diesem Fall finde ich die Umsetzung gut gelungen. Hardcore Fans des Originals können und werden die Scheibe natürlich ignorieren, aber vielleicht führt sie ja jüngere Hörer an die Songs heran.

Finanziell scheint sich das Ganze auch halbwegs zu lohnen, sonst wäre nach der ersten Neuaufnahme Schluss gewesen.

Wer das Album also noch nicht hat oder durchaus auch mal ein Fan von einem guten re-recording ist kann hier definitiv zugreifen!

 

(Larc)

 

https://www.cavaleraconspiracy.net/

 


Musik News

Movie News

Bücher