Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 437 Gäste und keine Mitglieder online

                                                             Zweites Totentanz Video Interview Online

 

Nach den sehr positiven Reaktionen zu unserem ersten Video Interview mit Sodom 2012, haben wir jetzt ein weiteres Filmchen für euch parat: Genau hier könnt ihr euch unser Tankard Historie Video Interview anschauen - Viel Spaß dabei! Fortsetzung folgt....

 

                                                                              

                                                                                Personalwechsel beim Totentanz

 

Aufgrund seiner diversen musikalischen Tätigkeiten (Elvenpath, Lucid Dreaming) hat uns unser treuer Schreiber Till Oberbossel leider verlassen, bleibt aber als Gastschreiber erhalten. Wir danken Till für viele Jahre erstklassiger Beiträge!

 

Wir sagen "Herzlich Willkommen" zu unserem neuen Mann Röbin Geiss, Shouter der Thrasher Crusher, der uns von nun an unterstützen wird! May the Metal be with you All!

PARADISE LOST präsentieren „Tragic Illusion 25 (The Rarities)“ Cover Artwork und Tracklist

Von ihrem erschütterndem 1990er Debüt Album Lost Paradise, über ihren 1991er Klassiker Gothic, zum 1995er Meisterwerk Draconian Times, vom elektronisch-angehauchten One Second, über In Requiem, mit dem sie zu ihrer härteren Seite zurückfanden, bis hin zu Tragic Idol aus dem letzten Jahr: Seit ihrer Gründung 1988, haben sich PARADISE LOST  immer weiter entwickelt und unzählige Künstler mit ihrer Musik inspiriert.

Um ihren Einfluss auf die Szene zu feiern, wird diesen Herbst eine besondere Compilation veröffentlicht, welche das 25-jährige Jubiläum der Band zelebrieren und in Erinnerung halten soll.


Das Album wird am 18. Oktober veröffentlicht und trägt den Namen Tragic Illusion 25 (The Rarities). Das Artwork stammt vom Pariser Designer Valnoir (www.metastazis.com), welcher schon mit Künstlern wie ORPHANED LAND, MORBID ANGEL, WATAIN und mehr als 150 anderen zusammengearbeitet hat. Alle Tracks auf der Compilation sind zuvor veröffentlichte Raritäten, außer dem neuen Track „Loneliness Remains“ und den neu aufgenommenen „Gothic 2013“ und „Our Savior 2013“.

paradiselost-news

Tragic Illusion 25 (The Rarities) track-listing:

1. Loneliness Remains

2. Never Take Me Alive (SPEAR OF DESTINY cover version)

3. Ending Through Changes

4. The Last Fallen Saviour

5. Last Regret (Lost in Prague Orchestra Mix)

6. Faith Divides Us - Death Unites Us (Lost in Prague Orchestra Mix)

7. Cardinal Zero

8. Back On Disaster

9. Sons Of Perdition

10. Godless

11. Missing (EVERYTHING BUT THE GIRL cover version)

12. Silent In Heart

13. Gothic 2013

14. Our Saviour 2013


PARADISE LOST-Gitarrist Aaron Aedy äußerte sich folgendermaßen zu diesem Release:

“The years surrounding our formation in the 20th century would have earmarked this as a B-sides collection. These were the songs that were left over from an album recording session you couldn't fit on to the sound quality restrictive, optimal length of both sides of a vinyl LP.  You then usually used these for the flip side of your single as a nice extra for fans and also perhaps, as an incentive for the collectors to purchase to help any important charting or sales which could facilitate radio airplay, the best and most important way for your band to heard at that time. Yes my friends, it's hard to imagine now, there was a time before the internet!

 

A time when even during the recording and writing of songs for our ‘Lost Paradise’ album, tape trading demos and live tracks on the underground scene via mail (the real physical post kind!) were essential to a band’s chance of being known by the people who would ‘get it’. The magazines Metal Hammer, Metal Forces and Kerrang! also had a couple of champions of the underground scene too, helping bands like ourselves be known on a wider scale, but rarer still indeed back then were the audio and visual outlets-- in the UK we had the legendary ‘Friday Rock Show with Tommy Vance’ who introduced myself and many others to a lot of the bands they went on to love for life. Later, TV shows The Powerhour, Raw Power and of course Headbangers Ball on MTV. All of course, pre-empted that Smörgåsbord of information, the internet, for the discerning and hungry-for-more Rock music fans to feast upon.

 

Twenty-five years has seen a lot of change, not just musically for the band-- take ‘Our Saviour’ and ‘Faith Divides Us, Death Unites Us’ for instance. The internet has broadened the choice of music we can readily hear enormously, and more importantly, hear and see for ourselves to form our own opinion-- not just what the larger commercial companies and stations want us to hear!

 

Added to our extra tracks from the past, we've included the recent re-recordings of ‘Gothic’ and ‘Our Saviour’. This is something as a musician you find a strange experience. We as a band have always been an album rather a single band, and re-recording old songs is most often best left alone-- but when we rehearsed ‘Our Saviour’, a song long lost from our live sets for a good twenty years, we found it pretty exciting and fun! We decided before hitting the studio that we would not record it as a perfect 21st century studio version, as I don't feel this song would benefit from it (in fact more so, lose its original charm), but we decided to just do it quick and almost demo speed. Whilst recording to capture the most raw element, we drafted in our old friend and producer Simon Efemey, who worked on our ‘Shades of God’, ‘Icon’ and ‘Draconian Times’ recordings to capture this, which whilst working to make it sound raw, made it fun too! Don't think of the re-recordings as replacements for our originals, but just as five blokes having fun and re-visiting the past in the studio. :)

 

I hope this collection helps some of the people who like our music have a more completed playlist of our most recent album sessions’ songs. I personally am very pleased that ‘The Last Fallen Saviour’ is here, as I would love to have had that on the ‘Tragic Idol’ album. Also ‘Cardinal Zero,’ which only just didn't make the cut for ‘Faith Divides Us…’ due to it having a very different vibe to the other album tracks. Both nonetheless, I feel are very strong songs and show a slightly different side to those writing periods.

 

CD and downloads not having a ‘flip side’ or ‘side B’ had almost made that term redundant, but for a resurgent vinyl hardcore that has thankfully kept that one alive, I'm pleased to say. I often reminisce those teen years of travelling home excited on the bus with a new LP, reading all the lyrics, enjoying the large enough cover to make artwork intricately delightful and worthwhile. Great heart-warming memories for me indeed. Yet, the music new and old I’m discovering on the internet these days in the 21st century is an absolute joy! I'm pleased to have had both experiences during my years with PARADISE LOST and the future holds who knows what. I for one am very excited though to see where we go next!

 

Here's wishing everyone all the best from PARADISE LOST and most importantly, thank you very much from us all for your amazing support, which humbles us greatly.

Twenty-five years and counting!”

--Aaron Aedy (PARADISE LOST)


PARADISE LOST freuen sich außerdem zu bestätigen, dass ihre 25-Jahre „Tragic Illusion“-Tour erweitert wurde und nun auch einige Daten in Europa umfasst!

Für ausgewählte Europa-Shows werden LACUNA COIL und KATATONIA (die ihr gesamtes „Viva Emptiness“ Album bei allen Shows spielen werden) als Support dabei sein.

 

 

PARADISE LOST online:

http://www.paradiselost.co.uk

http://www.facebook.com/paradiselostofficial

http://twitter.com/officialpl

                                                      TESTAMENT – alles über „Dark Roots Of Thrash“

 

Für ihr anstehendes neues Album »Dark Roots Of Thrash«, gewähren die Bay-Area Veteranen TESTAMENT ab sofort einen umfangreichen Einblick in die Details ihres neuen Meisterwerks. Um ein Höchstmaß an Live Energie einzufangen, hat die Band die komplette Show vom  15. Februar im Paramount Huntington, NY filmen und mitscheiden lassen. Das Resultat dieses Experimentes, »Dark Roots Of Thrash« wird am 11. Oktober veröffentlicht und in vielen verschiedenen Version erhältlich sein, und zwar als limitierte DVD+2CD DIGI, limitierte Bluray+2CD, limitierte 2CD DIGI , LP Schwarz im Gatefold, LP  farbig im Gatefold(MO only!), DVD+2CD DIGI + Tourpass (MO only!) und limitieres BlueRay+2CD DIGI+Tourpass (MO only!).

Produziert von den Get Hammered Productions, unter der Weisung von Tommy Jones und gemischt von  Juan Urteaga, wurde » Dark Roots Of Thrash« von insgesamt 19 Kameras eingefangen. Der Vidoeclip zu ‘Native Blood’ und zusätzliches Backstage Material, die auf der DVD und BluRay erhältlich sind, machen dies zum unverzichtbaren Erlebnis für jeden echten Thrash Fan. Die zahllosen Kameras, einige davon direkt im Moshpit und hoch über dem rasenden Publikum lassen den Zuschauer Teil der Show werden.

Die Tracklist zu »Dark Roots Of Earth« gestaltet sich wie folgt:

testament-thrashAlle Versionen:

01. Intro

02. Rise Up

03. More Than Meets The Eye

04. Burnt Offerings
05. Native Blood

06. True American Hate

07. Dark Roots Of Earth

08. Into The Pit

09. Practice What You Preach

10. Riding The Snake

11. Eyes Of Wrath

12. Trial By Fire

13. The Haunting

14. The New Order

15. Do Not Resuscitate

16. Three Days In Darkness

17. The Formation Of Damnation

18. Over The Wall

19. Disciples Of The Watch

20. Credits

Bonus erhältlich auf DVD/BluRay:

21. Backstage Footage

22. Native Blood (Video Clip)

 

 

Bestellt Euer Exemplar hier: http://smarturl.it/TestamentDROT

Oder via iTunes:http://smarturl.it/TestamentDROTitunes

 

Gitarrist Eric Peterson hierzu:

 

"Meta heads! Falls ihr unsere "Dark Roots campaign tour" verpasst habt, hier ist ein Tag vom Leben Tour eingefangen und er repräsentiert unsere Show sehr gut! Schaut es euch an und fügt es eurer Liste, von Metal, den ihr noch haben müsst zu!“

 

Sänger Chuck Billy ergänzt:

 

"An all euch die hard metal Fans da draußen, »Dark Roots Of Thrash« ist ein absolutes Muss für eure Sammlung. Diese live DVD und CD könnt ihr in euren Player legen und habt direkt das Gefühl bei einer TESTAMENT Show dabei zu sein! 18 Songs bilden eine Reise quer durch die Geschichte des Thrash Metal. Heavy Metal Forever!"

 

www.testamentlegions.com/ | www.facebook.com/testamentlegions | www.nuclearblast.de/testament

                                                                           The Return of Death Angel...

 

Drei Jahre sind vergangen seit DEATH ANGEL ihr Knaller-Album »Relentless Retribution« veröffentlicht haben; drei Jahre unermüdlichen Tourens und On-the-Road-Songwritings.

Nun melden sich die Bay Area Veteranen mit einer weiteren zerfleischenden Thrash-Klinge zurück!

 

 

»The Dream Calls for Blood« wurde unter der Weisung von Jason Suecof (TRIVIUMAUGUST BURNS REDTHE BLACK DAHLIA MURDERALL THAT REMAINSWHITECHAPELDEVILDRIVER) in den AudioHammer Studios eingespieltund zeigt abermals ein Artwork aus der Feder von Brent Elliot White (JOB FOR A COWBOY,CARNIFEX, WHITECHAPEL). »The Dream Calls for Blood wird am 11. Oktober auf die wütenden Massen losgelassen (restliches Europa),  am 14. Oktober wird das Vereinigte Königreich und am 15. Oktober die Vereinigten Staaten heimgesucht. 

 

 

“Rob kontaktierte mich früh, ob ich das Cover machen könne,” erklärt White. “Er wollte eine Fortsetzung dessen, was auf »Relentless Retribution« zu sehen ist. Eine Art Gratisstück, das wiederrum den Wolf im Schafspelz zeigt, nur diesmal in einer gefrohrenden Landschaft.

 

Ich liebe es, und er wird sicher bald als ‘Wolfie’ bekannt sein. Perfekt!

Als das Konzept für das Album konkretere Formen annahm wurden auch die Details und viele einzelne Elemente immer klarer. Es fing zum Beispiel mit einem einzigen einsamen Wolf, aber Rob hielt es für wichtig, seine Rotte hinzuzufügen. Ich denke sie steht stellvertretend für die Band. Die Wölfe sehen aus, als hätten sie einen langen Weg hinter sich, womit ich mich identifizieren kann. Ich möchte dem Albumcover keine Bedeutung aufzwängen.

I don't want to try to dictate the meaning of the cover art. Es ist ausreichend zu sagen, dass es einen repräsentativen Kern und gewisse Themen gibt, die Rob in das Album hat einfließen lassen. Sonnenfinsternis, Mond Fata Morgane, Blitze eines nahenden Sturmes, Schlachtfelder, Blut, Tod, Vergänglichkeit…solche Sachen. Auch wenn es deathangelcdzwischenzeitig ein rechter Kampf war (danke für eure Geduld mit mir DA, VJ und NB!), hat das Album durch den Titel noch den nötigen Push erhalten, um da zu landen, wo es hin soll. Ich liebe den Titel, er repräsentiert unsere Lyrics und allgemein DEATH ANGEL perfekt.“

 

 

“Wieder einmal haben meine Metal Brüder ein Album erarbeitet, dass wahrlich ihre Live Energie und Originalität einfängt,” kommentiert Suecof. “DEATH ANGEL haben sich nicht nur ihre klassischen Thrash Elemente erhalten können, sondern auch jeden einzelne Stärke, die sie als Musiker haben, auf eine neue Ebene erhoben –  ein intensives Gefühl zeit sich leitmotivisch durch alle Tracks! Ich bin überzeugt davon, dass dieses Album alle Zeiten überstehen wird – nicht nur für DEATH ANGEL Fans, aber für Fans aller Metal Genres. Viel Spass!”

 

Gitarrist Rob Cavestany fügt hinzu: “»The Deam Calls for Blood« ist die böse Stiefschwester des Vorgängers »Relentless Retribution«, aber noch viel grausamer und hinterhältiger als sie! Es ist das erste Mal, dass wir zwei Alben miteinander verbinden – mit demselben Produzenten und demselben Team zusammen arbeiteten, wie bei »RR«, aber dennoch ist diese Platte viel wütender…vielleicht weil wir so viel von dem Material auf Tour geschrieben haben. Brent hat einen fantastischen Job gemacht mit dem Cover Artwork, mit dem er abermals die natürliche Brutalität einfängt, die sich zeigt, wenn der Jäger zum Gejagten wird…wenn die territorialen Instinkte in einen Blutrausch verfallen! Bis ins kleinste Detail passt seine Kunst zu unsere Musik und unseren Texten – dadurch haben wir ein Gesamtpacket, auf das wird richtig stolz sind! Ich kann es kaum erwarten, bis ihr das alles hört, seht und fühlt. Nun bereiten wir uns drauf vor, es zum Leben zu erwäcken!“

 

Die neuesten Videos:
‘River of Rapture’
 http://www.youtube.com/watch?v=HbwOUpgOk38 
‘Truce’ http://www.youtube.com/watch?v=erSBEaeL808&feature=related 

»Relentless Retribution« verkaufte sich in den USA innerhalb der ersten Woche nach Release 2.700 Mal. Die CD landete auf Platz 10 der Top New Artist Albums (Heatseekers) Charts, welche die bestverkauften Alben, von neuen Bands, die noch nie in den Top 100 der  Billboard 200 auftauchten. Das Album landete außerdem direkt auf Platz 188 der Billboard Top Current Album Charts und wurde damit zur höchstplatzierten DEATH ANGEL Platte seit 2004.
www.deathangel.us | www.facebook.com/deathangel | www.nuclearblast.de/deathagenl

 

                      APOPTYGMA BERZERK – neue EP „Major Tom“ ab dem 09. August!

Viel Zeit ist vergangen seit der Veröffentlichung des letzten Studioalbums “Rocket Science”
von Apoptygma Berzerk im Januar 2009. Nach der Live CD/DVD „Imagine There’s No Lennon“ (2010) gibt es nun endlich wieder ein musikalisches Lebenszeichen – und da die mediale Vernetzung der heutigen Zeit Musiker und Fans nah aneinander bringt, erfüllt die Band hier den Wunsch, der seit der ausgedehnten Touring-Saison 2011/2012 als Headliner und Special Guest von Unheilig über die diversen sozialen Netzwerke immer lauter wurde: Unzählige Live-Mittschnitte in mehr oder weniger guter Handy-Qualität und die entsprechenden Kommentare dokumentieren den Ruf der Fangemeinde nach einer Studioversion des bei den Konzerten von Apoptygma BerzerkApoptygma Berzerk bejubelten Peter Schilling Klassikers „Major Tom“.

Diesem Ruf kommt die Band um Frontmann Stephan Groth jetzt nach und veröffentlicht am 09. August, einen Tag vor ihrem Auftritt bei DEM Festival der Szene, dem M’era Luna, die EP „Major Tom“,die neben der Single selbst Remixe langer Weggefährten wie Technomancer, People Theatre oder Angst Pop präsentiert.

Bereits seit einiger Zeit schraubt Stephan Groth im Studio am Nachfolger zu „Rocket Science“, doch „Major Tom“ sollte bereits jetzt erscheinen, als eigene EP mit einem weiteren Goodie, nämlich mit „Dead Air Einz“ dem ersten neuen Song, den Apoptygma Berzerk seit vier Jahren veröffentlichen. Der Titel beinhaltet ein mythenumwobenes Signal* der sog. „Numbers Stations“**, die möglicherweise benutzt werden, um verschlüsselte Spionagenachrichten zu übermitteln.


Die EP wird weltweit simultan digital auf dem bandeigenen Label HARD:DRIVE veröffentlicht, und die Band löst sich damit vom Majorlabel Sony und kehrt zurück in die Unabhängigkeit, in der sie sich die meiste Zeit ihrer Karriere als glücklicher Independent-Künstler erfolgreich bewegt hat. „Völlig losgelöst…“ machen sich Apoptygma Berzerk nun bereit für den nächsten Schritt.

* Originalsignal: http://www.youtube.com/watch?v=Wgwvns9rJMw

** Numbers Stations: http://en.wikipedia.org/wiki/Numbers_station


Mehr Infos unter: www.theapboffice.com

 

BANG YOUR HEAD 20 13:

 

Sommer, Sonne, Sonnenschein...und ein ganz Starkes Billing!

BYH_Logo.JPG

                                         DIARY ABOUT MY NIGHTMARES INTERVIEW ONLINE !!!

 


           Unser Aschaffenburger Metalmaniac Michi Klein hat sich mit der Braunschweiger Band hier unterhalten!

                                                                                                   JOIN US !!!

 

Totentanz braucht Verstärkung! Wir suchen einen Schreiber der Bock auf Reviews (CD´s, Dvd´s, Konzerte) und Interviews hat. Szene und Englisch Kenntnisse erwünscht. Aber bitte nur Leute melden die auch wirklich genug Zeit haben - wir suchen keinen Gastschreiber bzw. Gelegenheitsschreiber. Bei Interesse einfach hier per Nachricht melden. Danke & Rock On! 

                                                               

Musik News

Live Reviews

Movie News